Schallgrenze erreicht – Bootsverkauf

Mein Boot steht schon länger bei Ebay. Anfangs habe ich einen hohen Preis reingeschrieben, dann hätte ich ein Geschäft gemacht und mir was besseres gekauft. Mittlerweile sende ich den Preis in die Nähe meines Einkaufpreis und nun bin ich noch etwas darunter gegangen. Aus gesundheitlichen Gründen ist die Saison gelaufen also ging ich auf 6999 Euro.

Autor Klaus am 2019-07-12
Der Netteste ist der der das Boot bereits bei 8500 angesehen hat. Dort schaffte er es kaum auf das Boot ohne Mängelchen zu zählen. Bei einem über 30 Jahre alten Boot kann man such das auch schenken. Üblicherweise meckert man erst wenn man Kaufansichten hat. Seiner Frau war es dann für die Kindern viel zu klein – was man vorher hätte wissen können. Denn die Größe steht in der Anzeige. Nun scheint er zu meinen mir 500 Euro zu bieten.

Der nächste bietet mir gleich 4000 Euro weil er Unwägbarkeiten sieht wo keine sind. Statts das Boot zu besichtigen will er gleich nur 4000 Euro anbieten, wegen eines Blindkaufs. Wobei er ja nicht besichtigen will. Ein andere bietet 3000 Euro an.

Schön das es auch richtige Käufer gibt. Leider machen viele Besichtigungsurlaube und schauen sich gleich 5-6 Boote an. Danach sind Sie überwältigt und nicht in der Lage eine Vergleich anzustellen. Denn jedes Boot ist anders und jeder Zustand ein anderer. Einen echten Vergleich kann man gleuch vergessen. Man kauft als was einem am besten gefällt und da man in jedem Hafen auch neuer sieht die 100000 Euro kosten wird das selten gelingen.

Man muss einfach sagen das gebrauchte Boote sau teuer sind und nie ihr Geld wert. Aber eine Yacht ist ein teures Hobby. Da beginnt mit dem Kauf und dem Liegeplatz. Auch Schrauben und Leinen sind teurer als würde man alles zu Bau eines Hauses kaufen. Ist eben der Aufschlag den man für sein Hobby zahlen muss.

Ich hoffe der Käufer meines Bootes hat genau soviel Spaß wie ich, dann ist es seinen Preis wert.